Flexible Erziehungshilfe
Art des Angebots

ambulante Angebote
Flexible Erziehungshilfe

Träger/Anbieter Beratungs- und Betreuungsbüro
Anschrift Beratung- und Betreuungsbüro e.V.
Hofkamp 140
42103 Wuppertal
Ansprechpartner

Herr Stickler

 

büro 0202.428304

mail ralf.stickler@bub-ev.de

mobil 0170 2252409 

Kontakt Tel.: 0202.428304
Fax.: 0202:428363
E-Mail: mail@bub-ev.de
Homepage: http://www.bub-ev.de
Betreuungsschlüssel: 1 zu 0  variabel
Freie Plätze: 0
Sozialräume
gesamtstädtisch
Ort der Maßnahme
Stadt außerstädtisch
Geschlecht
Jungengruppe Mädchengruppe Koedukative Gruppe
Alter
0-14 Kind 14-18 Jungendlicher >18 Junger Erwachsener
Lebensbereiche
Wohnen Arbeiten Schule Ausbildung Kiga Freizeit soziales Gefüge Sonstiges
Sozialraumkategorien
Leistungsbereich Klärungsbereich Gefährdungsbereich
Maßnahmevorraussetzungen
Leistungs- Qualitäts-entwicklungs-beschreibung liegen dem Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Wuppertal vor
Ein Leistungsentgelt ist verhandelt
Anzahl der Plätze nach Kapazitäten
Mitarbeiterqualifikation

Dipl. Soz.arb. (FH)

Erzieher 

Aufnahmealter/
Betreuungsalter
0-18
Gesetzliche Grundlage §27 ff SGB VIII, insbesondere §30/31 SGB VIII
Angebotsbeschreibung Flexible Erziehungshilfe ist ein Angebot für Familien, die in unterschiedlichsten Problemstellungen einen Hilfebedarf zeigen und eine Veränderung ihrer Lebenssituation wünschen. 
Zielgruppe/Indikation Familien jedweder Art mit entsprechend festgestelltem Hilfebedarf.
Ausschlusskriterien

Familien, die aufgrund einer gerichtlichen Verfügung zur Annahme einer ambulanten Hilfe angehalten werden, können nur in Ausnahmefällen von uns betreut werden, da die Chancen zu einer Veränderung des Erziehungsverhaltens von hier aus als äußerst begrenzt wahrgenommen werden.

 

Einer Betreuung in diesen sog. Zwangskontexten stehen wir sehr kritisch gegenüber und dies erfordert im Aufnahmeverfahren ein hohes Maß an Sensibilität und Verständnis für die Personensorgeberechtigten. Erst nach einem möglicherweise im Aufnahmeverfahren zu erzielenden Kontrakts kann eine Betreuung sinnvollerweise stattfinden.   

 

 

Ziele

Normalerweise: Stärkung der Erizehungskompetenz und Verbesserung der Lebensbedingungen der Kinder. 

 

Weitere Ziel: nach Hilfeplan und Bedarf der Familie  

Methodik

- ressourcenorientiert

- systemisch

- biografisch

- lebensweltorientiert

-fallabhängig individuell

 

Mögliche Zusatzleistungen auf Anfrage
Zusammenarbeit / Kooperationen Zusammenarbeit findet ja Familie mit den entsprechenden Kooperationspartnern statt