Sozialpädagogisch Betreutes Wohnen (SBW)
Art des Angebots

stationäre Angebote

Träger/Anbieter Bergische Diakonie
Anschrift Jugendhilfe Aprath
Oberdüsseler Weg 82
42113 Wuppertal
Ansprechpartner

SBW auf dem Diakoniegelände:

Rita Dittmer, 0175 - 93 06 573

SBW in Wuppertal:

Sabine Krüger, 0160-90991263

Anfragekoordination:

Matthias Tertel, 0202 - 72 05 35

Kontakt Tel.: 0202 - 720535
Fax.: 0202 - 723624
E-Mail: kjhv@bergische-diakonie.de
Homepage: http://www.bergische-diakonie.de
Betreuungsschlüssel: 1 zu 4 
Freie Plätze: 0
Sozialräume
gesamtstädtisch
Ort der Maßnahme
Stadt außerstädtisch
Geschlecht
Jungengruppe Mädchengruppe Koedukative Gruppe
Alter
0-14 Kind 14-18 Jungendlicher >18 Junger Erwachsener
Lebensbereiche
Wohnen Arbeiten Schule Ausbildung Kiga Freizeit soziales Gefüge Sonstiges
Sozialraumkategorien
Leistungsbereich Klärungsbereich Gefährdungsbereich
Maßnahmevorraussetzungen
Leistungs- Qualitäts-entwicklungs-beschreibung liegen dem Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Wuppertal vor
Ein Leistungsentgelt ist verhandelt
Anzahl der Plätze variabel
Mitarbeiterqualifikation Fachkräfte der Jugendhilfe
Aufnahmealter/
Betreuungsalter
ab 16 Jahre
Gesetzliche Grundlage

 § 27 (Hilfen zur Erziehung) in Verbindung mit §34 (Heimerziehung), § 35 (INSPE), 35a (Eingliederungshilfe) und/oder § 41 (Hilfe für junge Volljährige) SGB VIII

Angebotsbeschreibung Jugendliche leben in trägereigenen Wohneinheiten und erlernen die wesentlichen Kompetenzen für eine selbständige Lebensführung. Dabei erproben und erweitern sie ihre Fähigkeiten, einen eigenen Haushalt zu führen und mit den allgemeinen Anforderungen an ein eigenverantwortliches Leben in der Gemeinschaft zu Recht zu kommen.
Zielgruppe/Indikation

Jugendliche, die über ein Mindestmaß an Motivation zur Mitarbeit verfügen.

Jugendliche, die sich auf dem Übergang von einer Wohngruppenbetreuung in die Selbständigkeit befinden oder für die ein kleineres Setting geeigneter erscheint.

Die Maßnahme ist insbesondere auch für unbegleitete minderjährige oder junge volljährige Flüchtlinge nach erfolgtem Clearing geeignet.

Ziele

Ausbau von Kompetenzen zur Führung eines eigenständigen Lebens

Planvolle Vorbereitung auf ein eigenständiges Leben

Gelingender Übergang von der Schule in den Beruf

Gelingender Übergang aus der Erziehungshilfe in die Eigenständigkeit