Stationäre heilpädagogische 5 Tage Gruppe
Art des Angebots

stationäre Angebote

Träger/Anbieter alpha e.V.
Anschrift Stationäre heilpädagogische 5 Tage Gruppe
Oberdörnen 84
42283 Wuppertal
Ansprechpartner

Frau Thomas (Gruppenleitung)

Frau Binsfeld (Fachleitung)

Kontakt Tel.: 0202-28191791
Fax.: 0202-28191792
E-Mail: binsfeld@alphaev.de
Homepage: http://www.alphaev.de
Betreuungsschlüssel: 1 zu 1,7 
Freie Plätze: 5
Sozialräume
gesamtstädtisch
Ort der Maßnahme
Stadt außerstädtisch
Geschlecht
Jungengruppe Mädchengruppe Koedukative Gruppe
Alter
0-14 Kind 14-18 Jungendlicher >18 Junger Erwachsener
Lebensbereiche
Wohnen Arbeiten Schule Ausbildung Kiga Freizeit soziales Gefüge Sonstiges
Sozialraumkategorien
Leistungsbereich Klärungsbereich Gefährdungsbereich
Maßnahmevorraussetzungen
Leistungs- Qualitäts-entwicklungs-beschreibung liegen dem Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Wuppertal vor
Ein Leistungsentgelt ist verhandelt
Anzahl der Plätze 8
Mitarbeiterqualifikation staatl. anerkannte ErzieherIn, SozialpdagogIn, Heilpädagogin, system. Familienberaterin
Aufnahmealter/
Betreuungsalter
6-12 Jahre
Häufigkeit/Umfang

Betreuungszeiten: von Sonntag 17 Uhr bis Freitag 17 Uhr,

Geschlossen ist die Gruppe in den:

Osterferien 1 Woche,

Sommerferien 2 Wochen

Herbstferien 1 Woche

Weihnachtsferien 1 Woche

Gesetzliche Grundlage

§27 SGB VIII in Verb. mit §36 SGB VIII

§34 SGB VIII Heimerziehung u. sonstige betreute Wohnformen

Angebotsbeschreibung Die 5 Tage Gruppe ist für Kinder konzipiert bei denen intensiv an der Rückführung in den elterlichen Haushalt gearbeitet werden soll. Ebenso auch für Familien, die eine enge Bindung zum Kind haben, aber aufgrund ihrer individuellen Lebensbedingungen den Alltag und die Förderung des Kindes mittelfristig nicht ausreichend gewährleisten können.
Zielgruppe/Indikation

für Kinder deren Eltern aktuell mit der Erziehung und der Förderung überfordert sind,

Voraussetzung ist die Bereitschaft der Eltern zur intensiven Mitarbeit, um die Erziehungsverantwortung wieder zu übernehmen,

für Kinder, deren Eltern aufgrund ihrer individuellen Lebensbedingungen den Alltag, die Erziehung und die Förderung des Kindes nicht ausreichend gewährleisten können.

Ziele

Die Kinder in allen Lebensbereichen zu fördern, Kompetenzen zu vermitteln,strukturierten und verlässlichen Tagesablauf anbieten,

Die Sorgeberechtigten durch gezielte Förderung wieder zu befähigen die Geasmtverantwortung für die Erziehung wieder zu übernehmen. Eine tragfähige Basis für die Rückführung erarbeiten.

Sorgeberechtigte, die aufgrund persönl. Krisen, besonderer Beeinträchtigungen oder Erkrankungen nur bedingt in der Lage sind ihren Kindern verlässliche Strukturen anzubieten.

(kompensatorische Hilfen)

Ziel ist es, dass die Sorgeberechtigten die Versorgung der Kinder am Wochenende und in den Ferienzeiten gewährleisten können.

Methodik

Heilpädagogische Übungsbehandlungen

Heilpädagogische Spieltherapie,

Soziales Kompetenztraining,

Psycho-Motorik, Lösungsorientierte Beratung,Vermitteln von Lernfähigkeiten etc.

Allgemeine Beschreibung der Grundleistungen

Zusammenarbeit / Kooperationen

Netzwerk von unterschiedlichsten Kooperationspartnern,

unter anderem:  Kooperation Sana- Klinik, Ambulanz Weststr.

Kliniksprechstunde Tannenhof, niedergelassene Psychotherapeuten, Sportvereinen, Schulen etc.

Qualitätssicherung Der Trägerverein alpha e.V. betreibt ein zentral koordiniertes und dezentral orientiertes systematischesQualitätsmanagement. Zur Anwendung kommt dabei das GAB- Verfahren zur Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung in pädagogischen und sozialen Einrichtungen der Gesellschaft für Ausbildungsforschung und Berufsentwicklung GbRmbH München.